21.7.

Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt

Programmübersicht

  • Historie, Komödie, Sci-Fi
  • Deutschland
  • 98 Minuten
  • ab 12 Jahren

Die Macher der „Sketch History“ präsentieren in imposanten Bildern eine absurde Geschichtsstunde. Herrlicher Blödsinn!

Am 20. August 1977 schickt die NASA die Raumsonde Voyager ins All. Mit an Bord: die sogenannte Golden Record, ein Datenträger, auf dem das Team um Forscher Dr. Gerhard Friedle (Christoph Maria Herbst) das gesammelte Wissen der Menschheit gespeichert hat. Und tatsächlich wird die Raumsonde von einem Alien-Raumschiff gefunden. Die Tentakel-Wesen staunen nicht schlecht, als sie auf der Golden Record der NASA einen Film finden, der die Geschichte der Menschheit nacherzählt. So kommt heraus, dass selbst in der Steinzeit Fake News schon gang und gäbe waren, die griechischen Philosophen rund um Platon und Heraklit verehrt wurden, wie Rockstars und die Titanic nicht wegen eines Eisbergs sank. Die Aliens sind erstaunt von der offensichtlich idiotischen Verhaltensweise der menschlichen Rasse und beschließen, dass sie verhindern müssen, dass die Menschen ihren Heimatplaneten je verlassen, um dem Rest des Universums das Chaos und Leid zu ersparen…

Die Macher der Comedy-Serie „Sketch History“ erzählen die Menschheitsgeschichte aus ihrer ganz eigenen Sicht.

(zitiert aus: filmstarts.de)

Vorheriger Film Nächster Film

Präsentiert von:

Veranstalter:

Vielen Dank an unsere Partner: